Fernerkundung und Photogrammetrie

Datenaufnahme mit elektromagnetischen Wellen

In der Fernerkundung werden Daten durch satelliten- und flugzeuggestützte, sowie durch bodengebundene Sensoren gewonnen und Algorithmen zur Auswertung dieser Daten entwickelt. Es werden 3D-Modelle berechnet, Datensätze für verschiedene Themenstellungen generiert und wertvolle Informationen über unsere Umwelt in unterschiedlichen räumlichen Skalen von weltweit bis lokallokal gesammelt. Die Anwendungsbeispiele reichen von großflächigen Luft- und 3D-Aufnahmen für digitale Karten wie z.B. jene von Google Maps, hin zu kleinräumiger Kulturgutdokumentation durch Digitalisierung historischer Objekte.

Die Flexibilität dieser hochgenauen Aufnahmetechniken erlaubt verlässliche Einsätze sowohl bei kurzzeitig auftretenden Events (z.B. Naturkatastrophen) als auch bei Ereignissen mit langfristigen Zeitskalen. Gerade im Umweltbereich können durch jahrelange Aufzeichnungen, z.B. bei der Gletscherüberwachung zum Nachweis der Auswirkungen des Klimawandels oder beim Waldmonitorung zur Dokumentation der Strukturveränderungen in den Tropen, zukunftsweisende Informationen gewonnen werden.

Berufsfelder

Objekte der realen Welt zu digitalisieren bzw. umgekehrt, virtuelle Elemente als "echt" darzustellen,ist eine spannende Aufgabe und ist mehr gefragt denn je. Zusätzlich ist das Sammeln und Auswerten von räumlichen Daten ein riesiger Wirtschaftszweig. Im Bereich Fernerkundung und Photogrammetrie finden Absolventen daher viele berufliche Möglichkeiten:

      • als ProjektmanagerIn für raumbezogene Techniken,
      • in der Software-Entwicklung,
      • bei der Daten-Analyse,
      • als Spezialist für Robotik und Sensorik,
      • in statistischer Analyse,
      • als Fachmann/ -frau in der Bildverarbeitung,
      • bei militärischen Anwendungen,
      • in der Stadt-, Landes- und Regionalplanung,
      • im Bereich Geoinformatik und in der GIS-Administration,
      • bei 3D-Modellierung von raumbezogenen Daten,
      • im Bereich Laserscanning zur Dokumentation archäologischer Ausgrabungen,
      • in der Natur - und Umweltüberwachung zur Erkennung von Gefahren und Veränderungen wie z.B. Hangrutschungen, Felsstürzen und Lawinen...,
      • als Führungskräfte in technischen Unternehmen,
      • ExpertIn von Informationstechnologien bei
        • Computer Graphic und Computer Vision,
        • 3D-Mapping,
        • Data Science,
        • Machine Learning... uvm.

Forschungsbereiche

Die Fernerkundung und die Photogrammetrie profitiert von der rasanten Entwicklung in der elektronischen Datenverarbeitung. Die Forschung ist daher ständig mit aktuellen und zukunftsorientierten Themen beschäftigt:

      • Mobile Mapping
      • Räumliche Analyse, z.B. durch neuronale Netzwerke
      • 3D-Modellierungen
      • Datenbanken und Datenorganisation
      • Aufstellung und Verbesserungen von Algorithmen
      • Monitoring von Umweltereignissen
      • Visualisierung von Geodaten